Professionell vorbeugen: Anti-Graffiti-Nano-Beschichtung

0

Bunte Bilder, große grelle Schriftzüge oder einfach nur kleine Schmierereien: Graffiti sind vielerorts, vor allem in Großstädten zu sehen. Im öffentlichen Bereich hat die Graffitibelastung in den letzten Jahren stark zugenommen. Repräsentative Gebäude, Bahnhöfe, Bahnanlagen, Wartehäuschen oder Brücken sind oft Sprayattacken ausgesetzt und fallen „Graffiti-Künstlern“ zum Opfer. Besonders die sogenannten „Tags“, schnell gemalte Namensschriftzüge mit denen ein Sprayer sein Pseudonym hinterlässt, sind eine ärgerliche Form von Vandalismus.

© Designplan

Keine Chance für Graffiti

Graffiti sind nicht nur optisch störend, bei der Beleuchtung kommt eine sicherheitsgefährdende Komponente hinzu. Licht dient der Sicherheit von Verkehrsteilnehmen und Schmierereien auf den Leuchten führen unweigerlich zu einer Reduktion der Beleuchtung. Jährlich werden Reinigungskosten in Millionenhöhe aufgewendet und auch passender Ersatz kann teuer werden. Sinnvollen Schutz bieten Beschichtungen, die ein Reinigen von Graffiti ohne Beschädigung der Leuchten ermöglichen und darüber hinaus auch erhöhten Schutz vor Verschmutzung, Verschleiß oder UV-Strahlung gewährleisten.

Die Diffusoren von Designplan können optional mit einer Anti-Graffiti-Beschichtung auf Nanobasis versehen werden. Diese bildet eine permanente Schutzschicht, die die Verbindung von Lacken mit dem Untergrund verhindert und somit die Haftung von Schmierereien reduziert. Das Aufbringen von Nanostrukturen auf Oberflächen verbessert daher erheblich die farbabweisende Wirkung und bietet einen dauerhaften Langzeitschutz. Dank dieser multifunktionellen Oberflächenveredelung können unerwünschte Graffiti mit einfachen Mitteln wie warmer Seifenlauge oder verdünntem Isopropanol leicht gereinigt werden.

Die Vorteile im Überblick:
• langanhaltender Schutz (auch nach mehrfacher Graffitientfernung)
• farbabweisende Wirkung
• einfache Reinigung
• erhöhter UV- und Witterungsschutz

© Designplan

Wirkung und Wirksamkeit im Test

Die Anti-Graffiti-Beschichtung bietet eine große Bandbreite von Schutzmerkmalen. Für den Nachweis des signifikant erhöhten Langzeitschutzes werden für Diffusoren von Designplan verschiedene Testverfahren, wie zum Beispiel ein standardisierter Abriebtest oder Sandrieseltest, verwendet:

Abriebtest nach Norm ASTM D1003

Der Abriebtest ist ein Testverfahren zur Ermittlung der Opazität/Trübung (Haze-Wert) und des Lichttransmissionsgrads transparenter Kunststoffe. Der Test simuliert über eine Anzahl von Zyklen mittels eines CS10-F-Schleifrades eine beschleunigte Abnutzung des Materials. Die Trübung des Diffusors wird vor und nach dem Test ermittelt.

Sandrieseltest

Das Sandrieselverfahren dient zur Prüfung des Verhaltens von Glas oder Kunststoff, vorzugsweise für Schichtscheiben gegen Prall-Schrägstrahl-Verschleiß und gegen Eintrübung (Verkratzung). Die Trübung wird wie beim Abriebtest vor und nach dem Test ermittelt.

UV-Beständigkeit/Gelbheitsindex

Hierbei wird die Vergilbung nach Beschichtung des Diffusors (nach ASTM D 1925-77) ermittelt.

Chemische Beständigkeit

Unsere Anti-Graffiti-Nano-Beschichtung bietet eine hervorragende Beständigkeit gegen gebräuchliche organische und chemische Reinigungs- und Lösungsmittel. Das wurde nach der anspruchsvollen Ford-Material-Spezifikation WSS-M80J6-A erfolgreich getestet.

Weitere Informationen zu unserer Anti-Graffiti-Nano-Beschichtung finden Sie auf unserer Webseite. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Leave A Reply

43 − 40 =